Im Hauptberuf bin ich Allgemeinarzt. Seit den frühen 1990er Jahren beschäftige ich mich mit Kunstobjekten aus Metall, anfangs vor allem unter Verwendung von Schrottmaterialien. Damals zusammen in der Künstlerinitiative ANK>> (ab nach Kassel). Seit 2013, nach Aufgabe meiner Praxistätigkeit als Allgemeinarzt,  habe ich mehr Zeit für meine künstlerischen Aktivitäten. Seit gut 10 Jahren arbeite ich nun mit Schmiedetechniken>>. Nach ersten Versuchen unter Anleitung des Ravensburger Kunstschmieds Johannes Eichler arbeite ich jetzt autodidaktisch weiter. Seit 2016 bin ich Mitglied im Internationalen Fachverband der Schmiede>>. Seit 2015  aktives Mitglied im Ravensburg-Weingartener Kunstverein>>. Ab 2011 erweiterte ich mein Arbeitsspektrum durch die Steinbildhauerei>>. Dazu besuchte ich Kurse bei dem Kissleger Kunstbildhauer Herbert Leichtle und Dr. Georg Glettler. Ein wichtiges Feld meiner Arbeiten sind die sogenannten "Mammographien">>. Mehr Informationen finden Sie unter den Rubriken Ausstellungen>> und  Fotobuch>>.

Impressum:

 

Kunst aus dem Arsenal

Dr. Dietmar Hawran

Rosenstraße 39

88212 Ravensburg

 

E-Mail: info[at]kunstarsenal-ravensburg.de

www.kunstarsenal-ravensburg.de

 

Verantwortlich für die Inhalte dieser Webseite: Dr. Dietmar Hawran

 

Haftungshinweis:

 

Ich übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links, dafür sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Ich bin bemüht, meine Webseite stets aktuell und inhaltlich richtig sowie vollständig anzubieten. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen. Ich übernehme keine Haftung für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der in meinem Webangebot eingestellten Informationen. Dies bezieht sich auf eventuelle Schäden materieller oder ideeller Art Dritter, die durch die Nutzung dieses Webangebotes verursacht wurden.

Geschützte Marken und Namen, Bilder und Texte werden auf meinen Seiten in der Regel nicht als solche kenntlich gemacht. Das Fehlen einer solchen Kennzeichnung bedeutet jedoch nicht, dass es sich um einen freien Namen, ein freies Bild oder einen freien Text im Sinne des Markenzeichenrechts handelt.